Mit System gegen Heizöl                          und Heizölgeruch

 

Das FAXOL-System ermöglicht Ihnen ein kompromissloses Vorgehen gegen ausgelaufenes Heizöl und gegen Heizölgeruch.

Vom Keller bis zu den betroffenen Wohnräumen. 

Effizient und so einfach wie möglich.

 

 

1. Wände und Fussboden in den betroffenen Räumen von Heizöl und Heizölgeruch befreien.

In diesem Video zeigen wir, wie man effizient ausgelaufenes Heizöl aus Wand und Boden entfernt und neutralisiert.

2. Der Geruchsfresser "B" kommt zum Einsatz .

In diesem Video zeigen wir den Unterschied der Einsatzmöglichkeiten. Wann kommt FAXOL BF100 zum Einsatz und wann ist der

Geruchsfresser "B" das Mittel der Wahl.

 

3. Ölgeruch in den Wohnräumen neutralisieren.

  1. Sämtliche abwaschbaren Oberflächen werden mit FAXOL F80 gereinigt. Dieses Mittel neutralisiert den Ölgeruch während des Reinigungsvorgangs.

         FAXOL F80 verhält sich oberflächenneutral und kann bedenkenlos angewendet werden. Dennoch raten wir,

         bei sensiblen Oberflächen, zunächst einen   

         Verträglichkeitstest an einer verdeckten Stelle vorzunehmen.

  1. Jetzt wird der Raum mit FAXOL Der Geruchsfresser „L“ abgesprüht. Dieser Geruchsfresser ist besonders für Wohnräume mit sensiblen Oberflächen konzipiert. (Im Gegensatz zum Geruchsfresser „B“, welcher nach der Sanierung der betroffenen Räume zum Einsatz kommt). Oberflächlich angesiedelte Geruchspartikel werden so neutralisiert.

 

4. Ölgeruch in Textilien neutralisieren

      Textilien, die den Ölgeruch angenommen haben, werden (sofern dies möglich und erlaubt ist) gewaschen.            Man gibt in diesem Fall einen Schuss FAXOL F80 

      zum   Waschmittel hinzu. FAXOL F80 sorgt auch hier dafür, dass der Ölgeruch aus den Textilien                              verschwindet. Darüber hinaus sorgt FAXOL F80 dafür, dass die

      Waschmaschine selbst geruchsfrei bleibt.

 

5. Ölgeruch in Polstern und Teppichen neutralisieren.

      Oft setzt sich der Heizölgeruch in Teppichen und Polstern fest… und mieft da vor sich hin. Das geht natürlich        gar nicht. Wer will schon in einem miefenden   

      Sessel sitzen.

      Abhilfe schafft hier FAXOL P&T. Es handelt sich hier um das Polster und Teppich Aktiv Pulver von FAXOL.  Die        Vorgehensweise ist sowohl bei Teppichen als

      auch bei Polstern dieselbe.

  1. Das Aktiv Pulver wird aufgestreut . Man nimmt dazu am besten ein herkömmliches Teesieb. Damit gelingt der Auftrag gleichmäßig. (Es ist das gleiche Prinzip, wie wenn man Puderzucker über einen Kuchen streut).
  2. Sodann wird das Aktiv Pulver eingearbeitet. Das geht bei kleineren Reinigungsaufgaben ganz gut mit der flachen Hand. Bei größeren Flächen verwendet man dazu eine weiche Bürste.
  3. Jetzt wird der Teppich / das Polster mit normalem Leitungswasser besprüht. Das Pulver wird so aktiviert  und entfaltet seine volle Wirkung.
  4. Wenn alles wieder trocken ist wird das Aktiv Pulver  aus dem Teppich / dem Polster mit dem Staubsauger abgesaugt.
  5. Fertig. Das war’s auch schon.

     Das Aktiv Pulver ist sehr effizient in der Wirkung. Darüber hinaus ist es absolut ungiftig und baubiologisch           unbedenklich. Man muss also keine Sorge haben,

     dass die Polster oder der Teppich zwar nicht mehr riechen, aber dafür schädliche Chemie im Wohnzimmer             Einzug hält. Das ist nicht der Fall !!

 

 

Alle hier beschriebenen Produkte und Mittel gibt es in unserem

Shop.